Bürgerportal Butzbach

Willi Regenauer – 50 Jahre Deutscher Meister im Schwergewicht

Willi Regenauer Deutscher Meister im Schwergewichtsboxen

Willi Regenauer Deutscher Meister im Schwergewichtsboxen

Willi Regenauer wurde vor 50 Jahren Deutscher Meister. Im Schwergewicht erreichte der Boxer aus Brandoberndorf den Titel.

Butzbach/Brandoberndorf (th) – Heute genau vor 50 Jahren errang Willi Regenauer für den TuS Brandoberndorf beim Titelkampf in Iserlohn im Schwergewichts-Finale einen Sieg gegen Adolf Brandenburger aus Hockenheim und wurde von den mitgereisten Fans euphorisch gefeiert. „Drei Tage lang stand das Dorf danach auf dem Kopf“, berichtet Willi immer in Erinnerung an diese Zeit.
Ein riesiger Empfang wurde dem Champ damals in Brandoberndorf bereitet und das ganze Dorf war auf den Beinen.

MeisterurkundeAuch im Folgejahr bei den Deutschen Meisterschaften in Freiburg boxte sich Willi ins Finale. Er gab aber in der zweiten Runde gegen den Silbermedaillengewinner von Tokio 1964, Hans Huber aus Regensburg, auf. Ein Autounfall seiner Frau belastete ihn sehr schwer und er war nicht in der Lage sich auf den Kampf zu konzentrieren und war mit dem Titel als Vizemeister zufrieden. Diesen Titel erreichte er erneut im Jahre 1965. Zudem wurde Willi Regenauer siebenmal Hessischer Meister und einmal Berliner Meister. Insgesamt wurde Willi mit sieben Einsätzen in der Nationalstaffel auch international bekannt und die Kämpfe unter anderem gegen Russland, Polen, Italien und die Elfenbeinküste brachten dem sympathischen Linksausleger einen großen Bekanntheitsgrad. Willi Regenauer sagt von sich selbst, dass er „kein Haudrauf gewesen sei, sondern eher ein technisch versierter Boxer, wie Henry Maske“. Das können auch alle, die ihn kennen bestätigen und vor allem war er immer im Leben und m Sport ein fairer Mensch, was ihn besonders auszeichnet.

Geboren wurde Willi Regenauer am 18. Februar 1937 als jüngstes von neuen Kindern in der Rattenfängerstadt Hameln. Schon in jungen Jahren lernte er seine Frau Hannelore kennen und zog mir Ihr 1956 nach Brandoberndorf. Dort betrieben die Eltern von Hannelore das „Deutsche Haus“ das noch heute in Familienbesitz ist.

Willi Regenauer war als Amateur eine beliebte und bekannte Größe in Sportlerkreisen. Sein verschmitztes Lächeln, seine herzliche, sportlich faire und menschliche Art und Weise hat ihn zum Vorbild für nachfolgende Sportgenerationen gemacht.

UrkundenwandHeute noch lebt Willi Regenauer mit seiner Hannelore in Brandoberndorf und erfreut sich im Kreis von Freunden, Verwandten und der Familie an seinem Garten, den schönen Stunden beim Radfahren, beim Urlaub auf Sylt und beim regelmäßigen Treffen des „Cappuchino-Stammtisch“ auf dem Butzbacher Marktplatz.

Zahlreich sind sicher die Gratulanten, die ihm heute zu seinem Jubiläumstag die Glückwünsche überbringen werden.

Anlässlich des Hessentages findet eine Box-Veranstaltung des Box-Club Wetzlar statt die den Rahmen für eine besondere Ehrung von Willi Regenauer bilden wird.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Zum Spamschutz bitte Frage beantworten! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.