Bürgerportal Butzbach

Eine denkwürdige Gerichtsverhandlung in Sachen Windkraft

Die mündliche Gerichtsverhandlung vom 19.1. vor dem Gießener Verwaltungsgericht glich mehr einem Schauprozess. Der Richterspruch stand vorher fest und daraus machte die Vorsitzende Domann-Hessenauer auch keinen Hehl. Bereits nach wenigen Minuten verkündete sie, dass eine „Vorberatung“ der drei Amtsrichter (also ohne die ehrenamtlichen Bürger-Richter) ergeben hätte, dass das Bürgerbegehren nicht rechtswirksam sei. Zudem sei es rechtlich völlig in Ordnung, dass der Bürgermeister den Pachtvertrag … [Weiterlesen...]

Klage des „Bündnis für den Wald“ gegen die Pläne der Stadt Windkraftanlagen im Wald zu bauen geht in zweite Runde

Im Vorfeld der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Gießen, werden schriftlich Argumente ausgetauscht. Mit einer wortreichen Erwiderungsschrift auf die Klageschrift des Bündnisses, mit der das Recht auf einen Bürgerentscheid durchgesetzt werden soll, behauptet die Stadt nun, sie hätte unter Zeitdruck gestanden. Der Bürgermeister hätte also während der Stadtverordnetensitzung am 26. Mai, gleich nach der Abstimmung, den Pacht-Vertrag für Windkraftanlagen im Butzbacher Wald … [Weiterlesen...]

Ein GroKo-Deal

Ein GroKo-Deal, eine Butzbacher Geschichte in Leserbriefen Nach der Kommunalwahl vom 27.3.2011 hatten SPD und CDU eine überwältigende Mehrheit und bildeten eine Große Koalition. Sie betrachteten Butzbach als Beute und teilten die Posten unter sich auf, die BWB sollte an die CDU fallen, die EVB wie bisher an die SPD. Diese Vereinbarung wurde schon bald gerüchteweise bekannt. Und Namen wurden auch genannt. Vor einiger Zeit gab es in der BZ eine Serie von Leserbriefen zu diesem Thema. Die … [Weiterlesen...]

Offener Brief an Herrn Bürgermeister Merle

Windkraft im Butzbacher Wald? Betr.: Klage zur Durchsetzung eines Bürgerentscheides von Andrea Groh, Bürgerinitiative Gegenwind im Taunus Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Stadtverordnetenversammlung hat am 21.9.15 entschieden, das Bürgerbegehren für rechtswidrig zu erklären. Die 4521 Bürgerinnen und Bürger Butzbachs, die mit diesem Bürgerbegehren einen Antrag auf einen Bürgerentscheid gestellt haben, damit alle Butzbacher Bürger entscheiden können, ob im Wald Windkraftanlagen … [Weiterlesen...]

Alles kein Problem für die Große Koalition

von Peter Kaiser 5000 Butzbacher unterschreiben für einen Naturpark ohne Windmühlen. Kein Problem für die GroKo: Sie redet lieber über einen längst beerdigten Autohof. Ein drohender Bürgerentscheid? Kein Problem: Die GroKo unterschreibt ohne Not und in Rekordzeit die Verträge. Nicht mal eine Ausstiegsklausel wird sträflicherweise für notwendig erachtet. Die BI Gegenwind errechnet anhand von Winddaten aus realen Windmessungen in Bodenrod von 1983-1995 eine schwache Windhöffigkeit am … [Weiterlesen...]

Die Arbeiten des Projektierers im Wald haben begonnen

von Andrea Groh, Sprecherin der BI Gegenwind im Taunus Windkraftanlagen im Wald - Die Stadt und der Projektierer Hessenenergie verfolgen unbeirrt ihr Ziel, als hätte es kein erfolgreiches Bürgerbegehren gegeben. So ist es geplant, so wird es umgesetzt. Wen interessiert hier der breite Protest in der Bevölkerung? Den Bürgermeister anscheinend nicht. Mit seiner nächtlichen Unterschrift am 26.5. hat er dies erst möglich gemacht. Die Bürgerinitiative bittet die Parteimitglieder der SPD und CDU … [Weiterlesen...]

Sommerliches Isseltal

von Hubert Jung, HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) Betr.: Windkraftanlagen in Butzbach Zum Sommerbeginn wird das Isseltal besonders durch seine vielfältige Landschaftsstruktur mit Wildblumenwiesen, Hecken und Sträuchern geprägt. Besonders die Farbakzente Gelb-Weiß-Blau erfreuen das Auge des Besuchers. An den Issel-Teichen schwirren die Libellen, Falter und andere Wasserinsekten. Das echte Labkraut blüht jetzt gelb. Es ist ein Mageranzeiger bei Wiesen. … [Weiterlesen...]

Aufruf zum Bürgerbegehren gegen Windkraft im Wald

- Ein Bündnis für den Wald - von BI Gegenwind, UWG, FDP, Heimatverein Hochweisel e. V. und Naturpark Hochtaunus darf nicht sterben e.V. Ein breites Bündnis, bestehend aus der BI Gegenwind, FDP, UWG, Heimatverein Hoch-Weisel und dem Verein Naturpark Hochtaunus darf nicht sterben e.V., möchte die Bürger Butzbachs entscheiden lassen, ob die Stadt Butzbach den Butzbacher Wald für den Bau von Windkraftanlagen zur Verfügung stellen darf. Die Stadtverordnetenversammlung hat am 26.5.2015 … [Weiterlesen...]

Erfahrungen mit einem Bürgerwindpark in Betzenrod

Erfahrungen aus einer Beteiligung an einem Bürgerwindpark der Betzenröder Windenergie GbRmbH in Schotten-Betzenrod von Ralf Schmidt, StR, Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik, Laubach/Gonterskirchen   Nordex 54 (1MW) Fuhrländer750 (0,75MW) http://www.windkraft-betzenrod.de/Betzenrod-Ertrag/betzenrod-ertrag.html Die Erträge blieben meist weit unter den Erwartungen (hier 1 Mio. kWh/Jahr): NORDEX 54 1MW   Jahr IST Ertrag / kWh SOLL Ertrag / … [Weiterlesen...]

„Das Ergebnis steht bereits fest“

Stellungnahme der BI Gegenwind im Taunus von Andrea Groh, Sprecherin In der BZ vom 13.1.2015 wird berichtet, dass die Stadt Butzbach eine Machbarkeitsstudie zum Projekt Windkraftanlagen im Butzbacher Wald in Auftrag gegeben hat. Überprüft werden die Gutachten und Berechnungen, bezüglich des Windaufkommens und der Wirtschaftlichkeit, erstellt vom Projektierer HessenEnergie, mit Namen Herrn Morber. Die Überprüfung, im Rahmen der Machbarkeitsstudie, wird durchgeführt durch die HessenEnergie, … [Weiterlesen...]